Login
Unsere Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung zu erleichtern. x
  • Login
  • Registrieren
20 Jahre Stahlwerk

Schweißer-Armspritzschutz aus hitze-und feuerbeständigem Rindspaltleder

Zoom

Schweißer-Armspritzschutz

Art. Nr.: 1366
STAHLWERK
- Hitze-und feuerbeständiges Rindspaltleder
- KEVLAR® Garn Ledernähte
- Langlebig und geschmeidig
- Universell verstellbare Klettverschluss
Artikel auf Lager Lieferzeit: 3 - 5 Tage
Mehr Information unter Lieferbedingungen

STAHLWERK Schweißer-Armspritzschutz aus hitze-und feuerbeständigem Rindspaltleder.

Premium-Qualitäts Schweißerärmel wird aus langlebigem und geschmeidigem Rindsleder gefertigt.

Der Schutzärmel eignet sich zum Schutz vor Hitze, Flammen und kleinen geschmolzenen Metallspritzern und ist für diverse Schweißverfahren einsetzbar.

Mit diesen hochwertigen Schweißerärmeln sind Sie optimal beim schweißen, brennen, flexen und anderen Arbeiten geschützt.

Die Lederärmel sind mit einem Klettverschluss am Oberarm ausgestattet und besitzen einen Gummizug am Handgelenk.

Die Ärmel schützen die Unterarme und Ellenbogen und wurden für die härtesten Bedingungen entworfen.

Alle Nähte sind mit Spezialgarn vernäht.

    Eingeschaften:
  • Langlebig und geschmeidig
  • Durchgehend Kevlar genäht
  • Hitze- und feuerbeständiges Leder
  • Universell verstellbare Klettverschluss
  • Alle Ledernähte aus extrem hitzebeständigem 5-fach KEVLAR® Garn
Daten

Normen

EN ISO 11611:2007 - Klasse 2 / A1

Material

Rindspaltleder

Länge

45 cm

Farbe

gelb

Hersteller

STAHLWERK


Schweißerschürze

Entspricht EN 11611 Klasse 2 / A1 "Schutzkleidung für Schweißen und verwandte Verfahren"

Ersetzt EN 470-1. Schutzbekleidung die nach EN ISO 11611 zertifiziert wurde, schützt den Träger vor kleinen Spritzern von geschmolzenem Metall und einem kurzen Kontakt mit Flammen. Diese Bekleidung kann zum Schweißen und ähnlichen Tätigkeiten verwendet werden.

Diese Norm legt die Anforderungen an Schweißerkleidung fest. Dies betrifft Kleidung, die bei normalen Temperaturen den ganzen Tag (8 Stunden) getragen werden kann und einen Schutz gegen kleine Spritzer flüssigen Metalls, kurzzeitigen Kontakt mit Flammen und UV-Strahlung bietet. Dabei geht es nicht um Schutzkleidung, die bei Spezial-Schweißarbeiten getragen wird. Die ISO 11611 ist die Nachfolgenorm der EN 470-1.

Was beinhaltet diese Norm?
Die Norm setzt sich aus einer Anzahl Prüfverfahren zusammen. Die wichtigsten Prüfverfahren werden in den Normen ISO 6942, ISO 9150, ISO 15025 und EN 1149-2 beschrieben. Die ISO 11611 unterscheidet zwei Klassifizierungen. Klasse 1 wird vergeben, wenn alle Tests bestanden sind. Wenn bei den Tests ISO 6942 und ISO 9150 die Klasse 2 erlangt wird, dann wird Klasse 2 vergeben.

Verschiedene Prüfverfahren
ISO 6942
Dies ist ein Prüfverfahren zur Beurteilung von Materialien und Materialkombinationen, die einer Hitze-ausgesetzt. Mithilfe eines Kalorimeters wird an der Oberseite des Gewebes der Temperaturanstieg gemessen. Es soll festgestellt werden, wie lange das Gewebe der Hitze ausgesetzt werden kann, bevor es zu einem Temperaturanstieg von 24 °C kommt. Dieses Prüfverfahren entspricht der EN 531 C. Es können zwei Klassifizierungen erreicht werden:
Klasse 1: Temperaturanstieg setzt nach = 7 Sekunden ein
Klasse 2: Temperaturanstieg setzt nach = 16 Sekunden ein.

ISO 9150
Verhaltensbestimmung von Materialien bei Einwirkung von kleinen Spritzern geschmolzenen Metalls. Bei diesem Prüfverfahren werden Tropfen geschmolzenen Metalls auf ein vertikal hängendes Gewebestück gespritzt. Dabei wird festgestellt, nach wie vielen Tropfen es auf der Rückseite des Gewebes zu einem Temperaturanstieg von 40 °C kommt. Auch bei diesem Test gibt es zwei Klassifizierungen:
Klasse 1: = 15 Tropfen geschmolzenen Metalls
Klasse 2: = 25 Tropfen geschmolzenen Metalls.

Klassifizierung
Klasse 2 (höhere Klasse) bietet Schutz gegen stärker gefährdende Schweißverfahren und Arbeitsplatzsituationen mit mehr Schweißspritzern und stärkerer Strahlungswärme.

Einsatzgebiete
Klasse 2 – bezogen auf das Verfahren Manuelle Schweißtechniken mit Bildung von Schweißspritzern und Metalltropfen:
- MMA-Schweißen (mit Basis- oder Zelluloseelektrode)
- MAG-Schweißen (mit CO2 oder Mischgasen)
- MIG-Schweißen (mit Hochspannung)
- Bogenschweißen mit Fülldraht
- Plasma-Schneiden
- Fugenhobeln
- Sauerstoffschneiden
- Thermisches Aufspritzen

Klasse 2 – bezogen auf die Umgebungsbedingungen:
- in geschlossenen Räumen
- beim Schweißen/Schneiden über Kopf oder in vergleichbar schwierigen Positionen.

Der Codebuchstabe A
Beflammung von Materialien und Nähten nach EN 15025
A1: Flächenbeflammung 10 Sek.
A2: Kantenbeflammung 10 Sek.

  • Scope of delivery:
  • - STAHLWERK Armspritzschutz.

Besuchen Sie uns - gerne laden wir Sie zu einem Probeschweißen in unserem Firmensitz
bei Weilerswist in der Voreifel im Kreis Euskirchen im Südwesten des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen ein.

Um ein reibungsloses Probeschweißen- oder Schneiden mit unserem Mitarbeiter organisieren zu können, kontaktieren Sie uns hierzu einfach telefonisch, per Kontaktformular oder per E-Mail mit einem Wunschtermin (Datum und Uhrzeit).

Unsere Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr.

Telefonische Sprechzeiten sind von 9:00 - 17:00 Uhr.

Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit telefonisch oder per E-Mail gerne zur Verfügung.

Überzeugen Sie sich vor Ort von unserem Service !

Versandkosten:
Einmalige Versandkosten unabhängig davon, wie viel Zubehör Sie kaufen.
Bei dem Kauf eines Schweißgerätes, fallen für den Kauf von zeitgleich bestelltem Zubehör keine zusätzlichen Versandkosten an.

Jeder Lieferung liegt eine Rechnung mit ausgewiesener MwSt. bei.

AGETARE Werbeagentur Bonn
* inkl. MwSt. und Versandkostenfrei nach DE, EU, UK *